Birgittinisches Gebet- und Gesangbuch

20130318_101336_c

Nach Einführung der neuen liturgischen Bücher durch den seligen Paul VI. kam unser altes birgittinische Antiphonarium außer Gebrauch, da wir seither das deutsche Stundenbuch und das Antiphonale zum Stundengebet von 1979 verwenden. Wir singen und beten aber nach wie vor einige Eigentexte aus der birgittinischen Tradition, die wir in einem eigenen kleinen Büchlein zusammengestellt haben. Dieses möchten wir nachfolgend mit Ihnen teilen.

Darin finden sich auch die berühmten Antiphonen „Sponsa Regis“ (gesungen an Festtagen nach den Laudes), „Gaude Birgitta“ (gesungen an den übrigen Tagen nach den Laudes), „O Birgitta, myrrhae gutta“ (gesungen an Festtagen nach der Vesper) und „Rosa rorans“ (gesungen an den übrigen Tagen nach der Vesper), in der den meisten unserer Leser wohl vertrauteren Notation mit dem Violinschlüssel auf fünf Notenzeilen. Die meisten dieser Gesänge und Gebete haben täglich einen Platz im Stundengebet, wie beispielsweise der immer vor der Vesper gesungene Hymnus „Gruß dir, Stern der Meere“, zum Teil sogar mehrmals, wie das Ave Maria, das nach der Terz, nach der Sext und nach der Vesper gesungen wird. Andere kommen nur einmal in der Woche vor, wie der Preisgesang auf die heilige Anna „Felix orbis, felix hora“, der nur samstags nach den Laudes und nach der Vesper gesungen wird.

20130301_093958_c

Eine Besonderheit ist der gleich auf der ersten Seite unseres Gebetsbüchleins zu findende Bußpsalm „De profundis“, den wir entsprechend der Vorschrift unserer Ordensregel jeden Tag nach der Terz außerhalb der Chorkapelle beim sogenannten „Graberl“ beten. Dabei handelt es sich um ein offenes Grab bzw. in unserem Fall – da sich die Chorkapelle im zweiten Obergeschoss und somit weit über dem Erdboden befindet – um einen offenen Sarg, in dem sich etwas Erde oder Asche befindet und der uns täglich an den Tod und an die Vergänglichkeit alles Irdischen erinnern soll. Da wir in unserem Stundengebet sowohl deutsche als auch lateinische Elemente haben, finden Sie die meisten der Texte in zwei Sprachvarianten.

Hier steht unser Birgittinisches Gebet- und Gesangbuch für Sie zum Download bereit.