Kreuzwegandachten

Nachdem unsere Regierung nun allen Laien die Anwesenheit bei der Feier der heiligen Messe wie auch alle anderen öffentlichen Gottesdienste untersagt hat, so daß die meisten von uns keine Möglichkeit mehr haben, der Darbringung des heiligen Meßopfers beizuwohnen, wollen wir wenigstens die Gebets- und Andachtsformen verstärken, die uns auch privat und in der Familie zur Verfügung stehen. Daher möchten wir die uns in der gegenwärtigen Lage und liturgischen Zeit besonders angemessen erscheinende und unserer Ordensspiritualität darüber hinaus sehr entsprechende Kreuzwegandacht fördern und in der kommenden Zeit hier einige Kreuzwegandachten veröffentlichen. Sie entstammen älteren Gebets- und Andachtsbüchern aus dem gesamten deutschen Sprachraum, was einige altertümliche sprachliche Wendungen erklärt. Um unnötigen Anstoß zu vermeiden, haben wir uns bemüht, das heute meist als abschätzig empfundene Wort „Weib“ durch „Frau“ zu ersetzen, bitten aber um Nachsicht, wo wir im Einzelfall etwas übersehen haben sollten.

Den Anfang macht eine Kreuzwegandacht aus der „Engelsharfe“, die 1866 in Passau erschienen ist. In den nächsten Tagen werden weitere Andachten erscheinen, die ebenfalls auf dieser Seite veröffentlicht werden, damit alles zusammen leichter auffindbar ist. Es lohnt sich also, die Seite mit einem Lesezeichen zu markieren. Allen Mitbetern wie immer ein herzliches Vergelt’s Gott! Möge der Allmächtige unser inständiges Flehen erhören, damit wir uns wenigstens zu Ostern wieder zur Feier des größten Geheimnisses unseres Glaubens versammeln können.

Erste Kreuzwegandacht aus der Engelsharfe

Kreuzweglied – Durch dein Leiden und dein Sterben

Zweite Kreuzwegandacht aus der Engelsharfe

Kreuzweglied – O Jesus, wir betrachten hier

Nachfolge Jesu auf dem schmerzhaften Kreuzwege

Kreuzweglied – O Sünder, mach dich auf

Der Kreuzweg unseres Herrn Jesu Christi

Kreuzweglied – Laßt uns, Christen, jetzt betreten

Der heilige Kreuzweg Jesu Christi

Kreuzweglied – Laß, mein Gott, zu allen Stunden

Die heilige Kreuzwegandacht

Kreuzweglied – Das Urteil ist gesprochen

Kreuzweg-Andacht bei den vierzehn Stationen

Kreuzweglied – Keine Schuld und keine Sünden

Kreuzwegandacht zunächst zum Gebrauche in der Kirche

Kreuzweglied – O Gottes Sohn, hier wirst mit Hohn

Der heilige Kreuzweg

Kreuzweglied – Ans Kreuz mit ihm!

Andächtige Besuchung des schmerzhaften Kreuzweges

Kreuzweglied – Ach, mein Jesus, du mußt sterben

Der heilige Kreuzweg unsers Erlösers

Kreuzweglied – Du, o Jesus, willst dein Leben

Andacht bei dem Besuche des heiligen Kreuzweges

Kreuzweglied – Laß mit wehmutsvollem Herzen

Heiliger Kreuzweg Jesu Christi

Kreuzweglied – Weinen möcht‘ ich, immer weinen

Der heilige Kreuzweg oder der liebe Heiland auf seinem Todesgange

Kreuzweglied – Die Unschuld, der Gottmensch, vor Menschengericht

Die folgende Andacht und das folgende Lied gehören zusammen, da beide die Begegnung Jesu mit Veronika an der sechsten Station auslassen und dafür an der elften Station die Schmähungen, die Jesus am Kreuz erlitt, und sein Versprechen an den guten Schächer betrachten.

Der Kreuzweg Jesu

Kreuzweglied – O wie mißhandelt, schwarz von Blut

Die vierzehn Stationen des Leidens und Sterbens Jesu Christi

Kreuzweglied – O Sünder, mach dich auf und geh mit mir spazieren (elsässische Melodie)